Direkt zu:
Sprache

Umweltwoche 2016: 41 Gruppen mit ca. 1290 Personen waren beteiligt.
Umweltwoche 2017: 42 Gruppen mit ca. 1500 Personen haben sich angemeldet.

Allen Aktiven und Unterstützern ein ganz großes Dankeschön seitens der Stadt Damme. Nachfolgend einige Impressionen von Aktionen der verschiedenen Gruppen:

Dorfgemeinschaft Bergfeine

OSC - Damme - Mountainbiker

OSC - Nordic Walking

Kindergarten St. Martin

Gymnasium Damme - Wahlpflichtkurs Bio

Jagdgemeinschaft Dümmerlohausen

Dorfgemeinschaft Greven/Hinnenkamp

Dorfgemeinschaft Langenteilen

Dorfgemeinschaft Haverbeck

Angebot der öffentlichen Bücherei Damme

Wieviel Strom verbrauchen die elektrischen Geräte in meinem Haushalt, auch dann wenn sie ausgeschaltet sind?

Das kann man testen mit Hilfe eines Energiesparpaketes des Umweltbundesamtes, welches man in der Bücherei in Damme, Gartenstr. 6, kostenlos ausleihen kann um die häuslichen „Stromfresser“ zu entlarven. Das kleine Messgerät zeigt – zwischen Steckdose und zu untersuchendem Gerät gesteckt – den Stromverbrauch eines Elektrogerätes und die entsprechenden Kosten dafür an.

Dieses Angebot der Bücherei kann helfen, mit einfachen Maßnahmen, Energie zu sparen und unsere Umwelt zu schonen: Eine tolle Möglichkeit für Interessierte und ein Denkanstoß für Alle im Sinne der Umweltwoche.

 (Die Öffnungszeiten der Bücherei finden Sie unter www.buecherei-damme.de.)

Vortrag zum Thema Klimaschutz in der Scheune Leiber

Am Montag, dem 14. März 2016 um 19.00 Uhr lädt die Stadt Damme im Rahmen der Umweltwoche zu einem Vortrag zum Thema Klimaschutz in die Scheune Leiber ein.

Thomas Myslik vom Energienetzwerk-Nordwest wird mit einem Impulsvortrag mit dem Titel „Umsetzungen von Klimaschutzkonzepten in der Region - eine Blaupause für Damme?“ beginnen.

In der anschließenden Diskussion werden die Möglichkeiten eines Klimaschutzmanagements erörtert. Dazu stellt die Stadtverwaltung die bisher vorgesehenen Schwerpunkte und den dazugehörigen Arbeitsplan vor. In seiner jüngsten Sitzung hatte der Rat der Einrichtung einer Stelle für den Aufbau eines Klimaschutzmanagements zugestimmt. Damit geht es im Klimaschutz unter dem Motto „Damme vernarrt ins Klima“ weiter.

Im Rahmen einer Bürgerbeteiligung war vom Rat der Stadt Damme 2011 die Einrichtung eines „Runden Tisches“ zur Entwicklung eines Energie- und Klimaschutzkonzeptes beschlossen worden. Als Ergebnis wurde 2014 nach erfolgreicher Beantragung von Fördermitteln ein formales Konzept erstellt. Mit diesem Konzept ist es nun möglich eine finanzielle Unterstützung vom Bund zur Einrichtung einer Stelle zu erhalten. Die Stelle soll bereits zum 1.November 2016 für drei Jahre besetzt werden und sowohl die Dammer Bürger als auch Unternehmen beim Klimaschutz und der Nutzung von Förderungen professionell unterstützen.

Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr.

Kontakt

Frau Birgit Herzog »
Telefon: 05491 662-49
Fax: 05491 662-88
Raum: 49
E-Mail schreiben

Dokumente